Triple-Party mit Schulbus

Jep! Konnte man durchaus gutfinden!

Eine dreifach-Party in Vinylbar, Club Anna und Club Goya. Und zum Goya verkehrte ein Shuttlebus… und weil es Studenten waren und eine Studentenparty des Vereins „Rolling Students e.V.“ konnte das natürlich nicht nur ein schnöder stinknormaler Stadtbus sein!

Nein- es musste schon ein stilechter & quietschgelber Ami-Schulbus sein! Fand ich cool!
Party-Shuttlebusse hatte man vorher auch schon gesehen.
Bei den Back to the 80s Partys z.B. fahren auch welche. Aber das war mal was anderes.

Überhaupt hatten sich die Damen und Herren Studenten was einfallen lassen.

Im Club Anna tanzte zu späteren Stunde auch ein „Glühwürmchen“. So will ich es mal nennen, was sich da bewegte. Sehenswert waren allerdings weniger die Bewegungen- sondern der (wahrscheinlich selbstgemachte) Aufzug. Voll mit LEDs und alleine schon deswegen durchaus sehenswert!

An den Turnables regierten im Club Anna zwei Burschen, die das drehen an den Reglern auch nicht erst seit gesten machten. Durchaus knackig-krachig-brauchbares was da aus den Boxen schallte und die Meute in Extase versetzte! Im Club Goya stand DJ Tom Dübel an den Reglern und tat das seinige um das Volk ordentlich zu bespaßen.

Unterm Strich; Durchaus rund und man munkelt es hätte auch keine Randale, kein Geschubse, kein größeres Gemaule gegeben.
Schau an- Aschaffenburgs Studenten können gediegen die Sau rauslassen.

Schreibe einen Kommentar