Coronazeiten

Wir sollten uns mal fragen, was wir gerade für Zeiten erleben.
Es sind keine schönen Zeiten, soviel ist klar.
Aber es sind definitiv (auch) außergewöhnliche Zeiten.

Meine Großeltern haben den Krieg erlebt. Nach dem Krieg zogen meine Eltern und Großeltern damals aus ihrer Heimat (damalige Tschechoslowakei) nach Deutschland und mussten nochmal bei „0“ anfangen.

Aber selbst wenn ich meine Großeltern noch Fragen könnte, würden sie mir wahrscheinlich bestätigen, dass sie eine derartige Situation nie erlebt haben.
Worte wie „Ausgangsbeschränkung“ oder gar „Ausgangssperre“ waren in Deutschland unbekannt. Wir erleben gerade etwas, was vor uns in Deutschland- und Teilen der Welt- in dieser Form noch niemand erlebt hat!

Ist das toll? Nein, verdammt!

Aber das wird später in den Geschichtsbüchern stehen!
Hätte uns einer das vor einem Jahr weißmachen wollen, hätten wir nachgesehen ob sein Aluhut vielleicht zu eng sitzt – und hätten ihn einweisen lassen!

Es stimmt schon was auf dem Meme geschrieben steht:
„Es sortiert sich nur neu!“
Allerdings sollte man vielleicht das „nur“ streichen.

Man hört das ja auch von vielen Wissenschaftlern: Vieles wird danach nicht mehr so sein, wie vorher. Es kann auch niemand sagen, wie lange das noch dauert. Ich denke, Mutter Natur bremst uns gerade aus und zeigt uns, wer hier wirklich am Ruder steht. Überall ist Stillstand. Aber- wenn wir uns den Himmel ansehen- NUR Blau!

Ich denke, es ist nicht alles schlecht momentan.

Was danach alles möglich wäre?
Einiges. Vieles.
Wer hat schon die Kristallkugel, in der zu sehen ist, wann diese Krise endet und wie es dann weiter geht? Momentan sollte es eher darum gehen, ruhig und besonnen zu bleiben und nicht in irgendeinen blinden Aktionismus zu verfallen.

Was man tun kann? Aus meiner Sicht ist das ziemlich einfach:
Lernen, allein zu sein. Nicht durchdrehen beim Einkaufen. Ein Buch lesen. Ruhig bleiben.

Natürlich kann man auch in der Bude hocken und sämtliche Serien auf Netflix streamen. Man darf ja durchaus spazieren gehen. Das habe ich tatsächlich vorhin getan… natürlich hatte ich meine Kamera dabei.

War ich alleine? Ja!
War sonst niemand auf der Straße?
Blödsinn! Hallo?! Es war sonnig. Es war nicht zu kalt und nicht zu warm = NATÜRLICH war ich nicht alleine auf weiter Flur!
Da waren komplette Familien mit sämtlichen Altersgruppen am Start! Aber- der Großteil war tatsächlich alleine oder zu zweit unterwegs. Immerhin. Wir werden sehen, was weiter passiert.

Passt auf euch auf und bleibt gesund,
ihr Leute im anderswo!

Tagged : / / / / / / /